Venus, 25h v.d. unteren Konjunktion

Für Bilderserien etc. gibt es auch den spezielen Galeriebereich im Forum, siehe den Link rechts oben
Antworten
Benutzeravatar
HelmutS
Beiträge: 441
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:43

Venus, 25h v.d. unteren Konjunktion

Beitrag von HelmutS » Fr 10. Jan 2014, 14:43

Hallo,

heute am Freitag, den 10.01.2014 habe ich den Kampf gegen die Wolken gewonnen und so konnte ich um 10:49h mit meinem R102/500 die Venus, die sehr schmale und große Venus sehen. Mit nur 0.39% beleuchteter Planetenscheibe und einen Durchmesser von 1.04' ist das für mich ein persönlicher neuer Rekord (alter war 0.51%).
Wenn alles gut geht, so würde heute um 16:25h noch ein kleiner Zuschlag kommen, dann 0,38% bei 1.05', der ist auch morgen, am 11.01.2014 um 13h, der genaue Zeitpunkt der unteren Konjunktion nicht mehr zu topen (0.38%, 1.4').

Ich habe wieder mit meiner Billigkamera Fujifim AX500 fotografiert und zwar mit Okluarprojektion auf meinem R102/500 und einem 14mm Okular, wobei das Seeing sehr bescheiden war.

Die Bilder habe ich angehängt, wobei das Bild Venus8 nur ein Ausschnitt vom Bild Venus6 ist.
Bei Bild Venus6, habe ich etwas mit dem optischen Zoom der Kamera gespielt.

Gruß
Helmut

...jetzt um 14:42h läuft die Beobachtung noch, vielleicht geht es bis 16:25h munter so weiter!
Nachtrag: Letzte Sichtung, heute (10.01.14) war um 15:05h, anschl. verschwand die Venus hinter Nachbars Bäumen.
Dateianhänge
Venus6.jpg
Venus6.jpg (501.94 KiB) 3656 mal betrachtet
Venus7.jpg
Venus7.jpg (159.35 KiB) 3968 mal betrachtet
Venus8.jpg
Venus8.jpg (161.5 KiB) 3968 mal betrachtet
"Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt."
-- Arthur Schopenhauer --

Benutzeravatar
HelmutS
Beiträge: 441
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:43

Re: Venus, 25h v.d. unteren Konjunktion

Beitrag von HelmutS » Do 18. Sep 2014, 11:04

Nachtrag vom 18.09.2014:

Das Bild Venus6 habe ich ausgewechselt, da im BIld das Datum falsch angegeben war.
Das alte Bild wurde bis zur Auswechselung 312x betrachtet.

Gruß
Helmut
"Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt."
-- Arthur Schopenhauer --

Antworten